Abschlussbericht A-Jugend weiblich Saison 2018/2019

Nicole PeterA-Jugend weiblich, Jugend, Teams

Kaum zu glauben – schon wieder ein Jahr vergangen, schon wieder ein Abschlussbericht! Auch diesmal kann ich nicht fassen, wie schnell das Jahr vergangen ist.

Wiedermal startete die Saison mit dem Saisonauftakt in Todtmoos, welchen wir alle erneut sehr genossen. Es wurde dort wie immer viel gelacht, gequatscht, gespielt und natürlich ge-selfiet 🙂

Mit einigen Spielerinnen, besuchten wir im Juni auch die Airport-Trophy in Kloten, was die Mädels vom Spieltempo sehr beeindruckte. Auch dort hatten wir natürlich wieder viel zu lachen und selbstverständlich durften auch dort Selfies mit einigen gutaussehenden Spielern nicht fehlen.

In die Sommerferien starteten wir mit einem Abschluss-Pizza-Eis-Essen im Pinocchio. Aber auch während der Sommerferien, bot Ranko den Daheimgebliebenen immer wieder Trainingseinheiten auf dem Sportplatz und im Schwimmbad an, was viele auch immer wieder wahrnahmen.

Wir starteten dieses Saison in der A-Jugend mit 11 Spielerinnen, aus den Jahrgängen 2000, 2001 und 2002 und da sich dafür leider zu wenige Mannschaften aus dem Hegau-Bodensee-Kreis gemeldet haben, schloss sich dieser dem Schwarzwald-Baar-Kreis an um eine Spielsaison überhaupt zu ermöglichen. Dies hieß für uns völlige neue Mannschaften, Hallen und auch Gegebenheiten kennenzulernen. Immerhin waren es jetzt 12 Mannschaften, so dass wir mit jeweils 6 Mannschaften in der Vorrunde eine Hin- und Rückrunde spielen konnten. Wir starten auch früher als der Hegau-Bodensee-Kreis, d. h. unser erstes Spiel war bereits am 16.09.2018, direkt nach den Sommerferien, was für Vorbereitungen, da die Halle bis auf die letzten beiden Ferienwochen geschlossen ist und dann noch einige urlaubsbedingt abwesend waren, wenig Zeit ließ. In den ersten beiden Spielen trafen wir auf die starken Teams aus Baar und Spaichingen, denen wir klar unterlagen. Auch in den Folgespielen, mussten wir noch einiges einstecken, bis die ersten Erfolge eintraten. Nach der Vorrunde, also zur Winterpause, standen wir auf dem vierten Platz von sechs, danach sollten die Teams neu gemischt werden, d. h. wir bekamen drei neue Gegner. Hier konnten die Mädels nun viel besser zeigen, was sie können und schafften einen zweiten Platz. Ranko und ich sind mächtig stolz auf Euch!!

Da die Damenmannschaft für die kommende Saison zu wenige Spielerinnen stellen konnte, wird diese nun durch die A-Mädels ergänzt, so dass wir in die Saison 2019/20 als Damenmannschaft, gemeinsam mit den verbleibenden Damen starten. Wir freuen uns schon auf die neue Herausforderung und wünschen allen einen guten Start in die neue Saison, denn nach der Saison ist vor der Saison.