Abschlussbericht A-Jugend männlich Saison 2018/2019

Ralf MenzelA-Jugend männlich, Jugend, Teams

Die Saison begann für uns wieder früh mit den Qualifikationsturnieren zur Südbadenliga.

Dort machte uns trotz faktisch direkter Qualifikation die augenscheinliche Zählschwäche eines Einzelnen einen dicken Strich durch die Rechnung. Infolgedessen verliessen wir recht enttäuscht die SL-S.

Zurück in der Bezirksklasse starteten wir recht motiviert in die neue Spielrunde, jedoch nicht ohne Anlaufschwierigkeiten. Hinter uns lag die erste Sommerpause ohne Vorbereitungsturnier. Sogar die übliche Teilnahme am Hohentwil Cup wurde für unsere Altersklasse abgesagt. So musste das Zusammenspiel und Verständnis auf dem Spielfeld erst wieder neu gefunden werden. Das kostete uns unnötig die Erfolge in den ersten zwei Spielen und spülte uns zunächst auf den vorletzten Tabellenplatz.

Nachdem zur Winterpause bekannt wurde, dass dies die letzte gemeinsame Saison sein würde, liessen die Disziplin und die generelle Einstellung zum Training zu meinem Bedauern, aber auch ein wenig verständlich, deutlich nach. Es war kaum noch möglich ein sinnvolles Training durchzuführen, obwohl die Trainingsbeteiligung akzeptabel war. Dennoch war der Einsatz aller Spieler bei Heimspielen, wie auch bei den Auswärtsspielen bemerkenswert hoch. So gewannen wir verdient, aber auch mit ein wenig Glück, alle Spiele der Rückrunde und erkämpften den finalen 2. Tabellenplatz.

Nicht ohne Stolz kann ich wiederholt berichten, dass im Laufe der Saison keiner der 15 Spieler die Mannschaft verlassen hat, was in dieser Altersklasse aussergewöhnlich ist.

Wir schauen nun zurück, auf fünf, mit einigen Spielern sogar sieben gemeinsame erfolgreiche Jahre. Der einzige Wermutstropfen war das Ausbleiben eines so sehr ersehnten und wohl auch verdienten Titels in dieser Zeit.

Es war eine Freude die Jungs bei Ihrer spielerischen und persönlichen Entwicklung zu begleiten. Ich freue mich über jeden Spieler der weiterhin Handball in der Herren-Mannschaft spielt und bin überzeugt, sie werden dort ihren Platz finden.

Des Weiteren möchte ich den beispielhaften Einsatz und die Bereitschaft zur Übernahme von Fahr- und anderen Diensten seitens der Eltern in den vergangenen Jahren hervorheben.

Für das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich.

Ich wünsche allen Mannschaften eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison 2019/2020 und freue mich, mit hoffentlich zahlreichen Zuschauern, auf viele spannende Spiele.